Kannst Du echt vom Bloggen leben?!

3. November 2015

Fast 6 Monate sind nun vergangen, seit dem Beginn meiner Selbstständigkeit. Zeit, ein Resumée zu ziehen?! Teils, teils..

Seit Juni diesen Jahres bin ich nun also meine eigene Chefin- als Bloggerin, Stylistin und Journalistin. Doch abgerechnet wird erst später- denn mein Existenzgründerzuschuß läuft in den kommenden Monaten aus. Erst dann wird sich zeigen, ob ich mein Leben auch ohne die helfende Hand vom Staat weiterhin finanzieren kann. Bisher läuft es gut, dennoch wäre mein Business ohne verschiedene Standbeine nicht denkbar. Nach dem kurzen Bericht im Bayerischen Fernsehen bekam ich einige Emails mit der Frage: „Kannst Du echt von Deinem Blog leben?!“

Susi_144


Hier die ganz klare Antwort: von ihm allein nicht! Als Selbstständige/r bist Du immer von verschiedenen Auftraggebern abhängig. Als Blogger von Unternehmen, die auf Deiner Seite Werbung schalten oder Artikel veröffentlichen wollen, als Stylistin von den Kunden & als Moderatorin vom Fernsehsender und Firmen. Schwankungen inklusive: da spielen oft die Jahreszeiten eine Rolle oder die Klickzahlen, der Erfolg der Auftraggeber oder wieviel Konkurrenz gerade da ist.

Doch eines heißt Selbstständigsein immer: auf Zack sein. Kunden generieren. Vergleichen, bewerben, updaten. Es ist ein Wettrennen.

you

 

Und gleichzeitig ist es die schönste Form der Selbstverwirklichung, die ich bisher neben meiner Mutterrolle erfahren durfte.

100 – prozentig das zu tun, wofür Du brennst… Ist das nicht ein Traum, für den es sich zu kämpfen lohnt?

Ich danke Christiane von Style Mom, die mich zum Thema Selbstständigkeit und Existenzgründung interviewt hat- zum Artikel gelangt Ihr über den Link unten im Logo.. Viel Spass beim Lesen und Danke, dass IHR, meine großen Mädels, mir dabei helft, meinen Traum zu leben.

HIER GEHTS ZUM ARTIKEL:

Mamablog-Nachhaltigkeit-Header

You Might Also Like

  • Amy 4. November 2015 at 7:31

    Liebe Susi, es freut mich sehr, dass es bei dir jetzt so langsam richtig anläuft. Gerade für die erste Zeit, in der man vielleicht weniger Resonanz als geplant bekommt, braucht man viel Durchhaltevermögen. Ich kann davon aktuell ein Lied singen 😉
    Viel Glück weiterhin!
    Amy

  • Tintenhexe 4. November 2015 at 7:49

    Ich freu mich sehr für dich, dass ein halbjahres-Fazit so durchwegs positiv ist! Bin gespannt wies bei dir weitergeht!!!

    • groessenwahn 4. November 2015 at 20:34

      Danke meine Liebe! Ich halt Euch auf dem Laufenden 😉

  • Kerstin 4. November 2015 at 8:44

    Super cooler & informativer Beitrag 🙂 Ich kann zwar noch laaaange nicht vom Bloggen leben, aber finde das Thema irgendwie super interessant 🙂

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com

  • Christin 4. November 2015 at 14:23

    Hallo Susi,
    lustig, dass ich gerade jetzt über deinen Artikel/ Interview stolpere.
    Da ich gerade in den Startlöchern für meine Selbständigkeit sitze, kann ich so manches nachvollziehen.
    Mein Motto „Einfach Machen“ … und schauen, wo es am Ende hinführt.
    Wünsche dir weiterhin viel Erfolg!
    Christin

    • groessenwahn 4. November 2015 at 20:32

      Genauso würde ich es auch immer wieder machen- folge Deinem Traum!

  • Sabienes 4. November 2015 at 19:59

    Vom Bloggen leben? Ich verdiene manchmal ganz gut, aber als einziges Standbein wäre mir das zu öde und vor allen Dingen zu unsicher. Für mich ist das ein nettes Zubrot, von dem ich meinen Kindern was warmes zum Essen kaufen kann oder so 😉
    Viel Glück weiterhin!
    LG
    Sabienes

    • groessenwahn 4. November 2015 at 20:33

      Danke liebe Sabine! Dir auch! 🙂

    Follow
    Get every new post delivered to your inbox
    Join millions of other followers
    Powered By WPFruits.com
    %d Bloggern gefällt das: