Der Sex meines Lebens.

20. April 2017

Tatsächlich. Der  erste Artikel, den ich nach 2 Monaten absoluter Blog-Abstinenz  tippe, beschäftigt sich nicht mit Mode. Sondern mit Sex. Was ja an sich schon mal ein gutes Zeichen ist für jemanden, der mal weniger arbeiten und mehr entspannen wollte.

Entstanden ist der Gedanke „ich will das aufschreiben“ in meinem Kopf während einer Whatsapp-Unterhaltung. Mit einem Mann, der mir eine Frage stellte, die mich zum Nachdenken brachte.

„Von allen Malen, die du schon Sex hattest- welches war das Beste?

Beziehungsweise, wie viele waren wirklich der Hammer? So.. Bäm?!“

Breathtaking glaub ich schrieb er, nein, overwhelming, … nein…

MINDBLOWING.

Ich dachte nach und kam zum Schluss  auf vielleicht 4 Mal, was für eine 33-Jährige nicht wirklich viel ist. (Oder?)

Warum also sind es nur eine Handvoll Erlebnisse, die uns so richtig wegbeamen?

Wir haben dann verschiedene Gründe für die mickrige Bilanz zusammen getragen, der Mann  und ich:

  1. Die Einschätzung von gutem Sex verändert sich. Was mich mit 20 gekickt hat, bringt mich mit 30 vielleicht nur noch zum Lachen.
  2. Du lernst Deinen Körper besser kennen. Weisst, was Du willst. Weisst, was sich gut anfühlt.
  3. Du hast mit zunehmenden Alter auch mehr mit Deinem Hirn Sex. Suchst bestimmte Situationen.
  4. Je oller, desto doller. MUHA.

In erster Linie aber sollten wir uns ganz bewusst mehr Zeit nehmen.

Nicht schnell, schnell. Genau wie beim Essen. Beim Reden, beim Trinken, beim Duschen, beim Kuscheln mit den Kindern.

Im Hier und Jetzt sein, das ist nicht nur für Sex der ultimative Mindblower.

Sondern in allen Bereichen.

HIER.

und

JETZT.

In mich horchen. Mich spüren. Dann erst alle Anderen. Beim Sex oder in der Seele. Dann wird alles besser.

Ich hab das in den letzten Jahren so oft gehört und als Rat bekommen. Aber nie verstanden, nie wirklich umsetzen können.

Ich bin gerannt. Immer.

Durch die letzten 2 Monate Rückzug, viele Gespräche und viel Nachdenken hab ich es (zumindest ansatzweise) verstanden. Und ich bin so unheimlich dankbar.

Ich mach wieder Sport, ich achte wieder auf mich, ich hab wieder Kraft. Und Ziele!

Doch davon mehr beim nächsten Mal.

Schön, wieder hier zu sein.

Susi

 

 

You Might Also Like

Follow
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com
%d Bloggern gefällt das: