(Be-)Merkenswert KW 45

10. November 2017

Neue Rubrik?

Ja, Susi, hat Bock auf mehr! Mehr Schätze aus dem World Wide Web. Ich sehe und lese so viel, was ich cool und interessant finde- und vergesse dann so oft, es mit Euch zu teilen. In Zukunft aber nicht mehr.

Meine persönlichen Highlights gibt’s ab sofort jeden Freitag in (Be)Merkenswert und die Lieblinks aus KW 45 sofort, hier und jetzt… Lets go!

 

1

Aus Thessaloniki, Griechenland: die Cardigans von MumsHandmade

So wunderschön, so kuschlig, so cool! Instagram quillt grad über davon!

Keep it fluffy

Hier gehts zu den wunderschönen Einzelstücken!

 

 


 

2

He Du Pussy! Du Muschi! Du Mädchen!

Ja, solche Assi-Sprüche haben wir doch alle schon gehört. Oder wie es die Designerinnen Katja Janford und Lina Brunzell ausdrücken: „Isn’t it strange how people say that a strong person „got balls“ while being a „pussy“ means being weak?“ LETS MIX IT UP!

PUSSY GOT BALLS

Hier gehts zum Shop!

 


3

 

Smilf.

So heisst die neue Showtime-Comedyserie, die ab 24. November auf Sky Atlantic HD läuft. Die achtteilige erste Staffel wird immer freitags um 20.15 Uhr ausgestrahlt und ist parallel über Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand abrufbar.

Darum geht es in „SMILF“:

Bridgette Bird:  jung, gut aussehend, aber alleinerziehende Mutter eines zweijährigen Sohnes. Ein Fulltime-Job, den die Mittzwanzigerin mit Unterstützung ihrer eigenwilligen Mutter mehr oder minder erfolgreich meistert, während ihr Privatleben auf der Strecke bleibt. Dass sie ihre Nächte aber meist mit ihrem Vibrator verbringen muss und selbst ihre Frauenärztin zu mehr Sex rät, gibt Bridgette dann doch zu denken. Als der Flirtversuch mit dem coolen Basketballspieler von nebenan im Fiasko endet, geht Bridgette zum Äußersten – und krallt sich für den heiß ersehnten One-Night-Stand einen Ex-Freund, den sie zufällig im Supermarkt trifft.

 

 

Star der Serie ist Frankie Shaw, die mit ihrem selbst geschriebenen und -inszenierten Kurzfilm „Smilf“ beim Sundance Festival 2015 den Kurzfilmpreis der Jury gewann. Für den US-Seriensender Showtime entwickelte sie daraus eine achtteilige Serie. Shaw kennt das Thema gut: Sie war selbst eine „Single Mom“ und ließ ihre eigenen Erfahrungen in die Serie einfließen.

 

Das wars für heute- schönes Wochenende meine Lieben!

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Follow
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com
%d Bloggern gefällt das: