Veränder die Welt- mit World Vision 

17. November 2017
ANZEIGE

 

Meine Tochter ist vergangene Woche fünf Jahre alt geworden. Und auch wenn die große, quietschpinke Einhorn Party aufgrund der Grippe ausfallen musste, es gab trotzdem haufenweise Geschenke, via Post und vor die Tür. Den Gratulanten (am Telefon) hatte Madame aber eigentlich nur EINE Sache zu erzählen: Helena ist nämlich jetzt Gruppensprecherin. Das ist wohl so etwas wie ein Ritterschlag, bzw wie die Wahl zur Klassensprecherin in der Schule, nur eben für Kindergarten-Nachwuchs-Chefs… 😉 Und sie ist stolz wie Bolle. Ich kann es nicht mehr leugnen: sie wird langsam groß, bald sogar ein Vorschulkind!
Doch was hier in Deutschland der ganz normale Lauf der Dinge ist- nämlich der Besuch von Kita, Kindergarten, Schule- das ist in vielen Ländern dieser Welt schlicht und einfach: Luxus.

 

 

Darf Bildung Luxus sein?

Natürlich nicht. Und deshalb schließe ich mich auch in diesem Jahr wieder der Kampagne von World Vision an. Ich hab Euch im vergangenen Jahr schon erzählt, dass ich früher selbst über lange Jahre ein Patenkind hatte.
Kindern eine Zukunft geben- nicht nur die Eltern unter Euch wissen, dass das das Wichtigste und Beste ist, was wir tun können.
Ich meine, da wächst eine neue Generation voller Ideengeber und Entscheidern heran!
Und wenn wir dann auch noch die Chance haben, Kinder zu unterstützen, die Privilegien wie Bildung und ein heiles Zuhause nicht haben- dann sollten wir sie nutzen.

World Vision unterstützt seit über 40 Jahren Kinder in Not. Und zwar: vor Ort! Das Ziel: Hilfe zur Selbsthilfe. Denn das ist der beste Weg, um Kindern und ihren Familien aus der Armut zu helfen.

 

 

Was hat World Vision in den letzten Jahrzehnten verändert? Der Verein hat:

    • 41 Millionen Kindern zu verbesserten Lebensbedingungen geholfen.
    • 3,3 Millionen Patenkinder vermittelt.
    • 44.000 Mitarbeiter in 99 Länder vermittelt.

Und wenn Ihr auch helfen wollt: dann unterstützt die Organisation mit einer Spende oder einer Patenschaft!

 

 

Kinder aus Afrika, Asien, Zentralamerika und Südamerika suchen bei World Vision einen Paten.
Dafür müsst Ihr kein Vermögen ausgeben: Ihr könnt ein Kind mit 30, 40 oder 50 Euro monatlich unterstützen, je nachdem, was der Geldbeutel hergibt. Doch das eigentlich Wichtige ist, dem Kind beim Wachsen zusehen zu dürfen.
Beim Aufblühen durch Bildung, ordentliche hygienische Verhältnisse und adäquate pädagogische Betreuung.
Ihr ermöglicht Kindern, die ohne Euch keine Chance gehabt hätten, den Zugang zu einem besseren Leben- und damit dem ganzen Ort. Wenn ich eines aus eigener Erfahrung sagen kann: Die Briefe und die Bilder, die man während einer solchen Verbindung mit seinem Patenkind austauscht, die gehen einem wirklich ans Herz. Es ist keine 0815 Spende.
Du veränderst ein Leben.

 

Dieses eine Kind wird Deine Hilfe nie vergessen.

 

 

No Comments

Leave a Reply