Weihnachten 2017: The power of love

19. Dezember 2017

Wie gewohnt verabschiede ich mich schon vor den Weihnachtstagen von Euch, meine Lieben. Ich hab die vergangenen drei Monate so viel gearbeitet, dass der Blog bis Ende Dezember Pause macht. Wir lesen uns dann zwischen den Jahren wieder! 🙂

Ich wünsche Euch zum Fest:

dass Ihr mindestens mal zwei Gänge runter schaltet.

Ich wünsche Euch Momente der Achtsamkeit, Entschleunigung, Gelassenheit und Dankbarkeit.

Streicheleinheiten und liebe Worte.

Vergebung und Loslassen.

Festhalten und Wertschätzen.

 

 

The Power of Love spüren. Egal ob von der Mutter, vom Vater, von Bruder oder Schwester, von Freunden, Nachbarn, dem Bäcker ‘ne Straße weiter oder dem geliebten Haustier. Wir treffen jeden Tag Lebewesen, die wir gern haben. Alle auf eine unterschiedliche Art und Weise. Lasst uns daran denken, wieviel Liebe wir täglich empfangen und weitergeben (könnten).

Und ja, das mein ich ernst. Sogar verdammt ernst.

Ich habe heute das erste Mal bewusst versucht, zwei Menschen aus meinem Leben, zu denen ich kein gutes Verhältnis habe, Liebe zu senden. Ohne Ironie. Ohne das Gefühl, dass sie es nicht verdient hätten. Ich habe ihnen in Gedanken so viel Liebe geschickt, wie ich nur konnte. Mit Liebe überschüttet hab ich sie. Und ja- danach ging es mir richtig gut. Weil ich frei war von negativen Gefühlen.

Denkt daran: die Energie, die Ihr aussendet, bleibt bei Euch. Die Gedanken auch. Denkt Ihr Hass und Ablehnung, bleiben diese Gefühle in Euch drin.

Denkt Liebe.

Und genießt die Feiertage.

 

 

 

Bis in 10 Tagen!

Fühlt Euch geherzt, gedrückt und geküsst.

Eure Susi

 

 

 

 

5 Comments

  • Reply Susanne 19. Dezember 2017 at 5:33

    Tolle Worte zum Abschluss eines für mich sehr traurigen Jahres.. Ich vermisse meinen Vater mit seiner unendlichen Liebe zu uns.. Jedoch wird diese immer tief in uns bleiben und man wird sie immer irgendwie spüren , wenn auch ganz anders. Ich wünsche dir und deiner süßen Maus besinnliche Feiertage .. Bussi

    • Reply groessenwahn 19. Dezember 2017 at 12:39

      Meine Liebe!
      Das glaub ich Dir sehr gerne, ich kann mir kaum vorstellen, wie es sich anfühlen muss, einen Teil seiner Eltern zu verlieren. Der einzige Trost, wenn es einen geben kann, ist der Gedanke, dass Dein Vater (und meine geliebte Großmutter) auf uns runter schauen und unheimlich stolz auf uns sind. Auf uns und unsere wunderbaren Töchter. Und wir müssen dankbar sein, für die Liebe, die wir erfahren durften und nicht trauern um die, die fehlt. Dein Vater liebt Dich über seinen Tod hinaus. Und Du ihn. Und das ist gut so.
      Ich drück Dich und wünsch Euch Mäusen auch ein schönes Fest. Vielleicht sollten wir 2018 wirklich mal ein Treffen anvisieren?
      BUSSI Susi

      • Reply Susanne 19. Dezember 2017 at 13:31

        Das wäre großartig ❤️Alles liebe und bis bald

  • Reply Martina 19. Dezember 2017 at 14:42

    Hallo Liebes,

    das hast du schön geschrieben und ich schicke auch dir und deiner süßen Maus viel Liebe, ein harmonisches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und das ALLLERBESTE für 2018! Fühl dich gedrückt!
    Xx martina

    • Reply groessenwahn 19. Dezember 2017 at 17:58

      Ich freu mich sehr! Dasselbe wünsch ich Dir, Martina! Genieß die freien Tage und rutsch gut nüber… Busserl!

    Leave a Reply